Am Markt

Beim Standl von einem österreichischen Hofladen.

Es gab Milchprodukte und ein bissl Antipasti (Oliven, gefüllte Peperoni…).

Wir haben eingekauft und uns beraten lassen und die Dame wurde nicht müde zu betonen, dass alles aus dem guten Österreich kommt. Ja, sag ich, ich komm ja eh auch aus Österreich. Ja, sagt sie, deshalb sagt sie es mir ja, damit ich weiß, dass es von Dahoam kommt.

Wir haben gerade bezahlt und waren dabei unsere erworbenen Güter im Kinderwagen zu verstauen, als sich die Verkäuferin der nächsten Kundin zuwandte.

Das belauschte Gespräch, gebe ich hier als Gedächtnisprotokoll wieder.

Kundin (K): „Ich habe eine Reklamation zu machen.“ (kramt im Sackerl)

(Ui, denk ich, Reklamation? Ich hab gerade hier eingekauft!)

Verkäuferin (V): „Ohje, was hamma denn?“

K:“Ich war am Freitag hier bei ihrem Kollegen und habe Oliven gekauft.“ (zieht eine Plastikschale mit Deckel aus dem Sackerl)

V:“Jaaa?!“

K:“Ich muss sagen, ich bin zu tiefst enttäuscht, was mir ihr Kollege eingepackt hat. Ich habe es erst zu Hause gesehen.“

V:“Was ist denn mit den Oliven?“

K:“Der Kollege hat TATSÄCHLICH DREI SCHNITZER ZITRONE dazugepackt! Das ist Abfall! Ich zahle doch nicht für Abfall! Ich habe es schon drei Freundinnen erzählt! Das ist eine Frechheit! Das kann man doch nicht machen!“

An diesem Punkt bin ich in die Knie gegangen vor lauter Lachen und die Tränen liefen an meinen Wangen runter.  Die Verkäuferin sah mich dankbar an – die durfte ja nicht lachen.

V: (sehr professionell) „Nun, Abfall ist die Zitrone sicher nicht. Die meisten Kundinnen freuen sich darüber und essen sie mit.“

K:“Das ist echt ekelhaft. Eine Zitrone hat hierin nichts zu suchen.“

V:“Das tut mir leid, dass sie das so sehen. Ich gebe ihnen gerne drei Oliven im Austausch mit den Zitronenschnitzern.“

K:“Das ist das mindeste was sie tun können.“

Ich habe mich an dieser Stelle mit einem „OIDA! Ich kann es nicht glauben! Wie deppert sind die Leut da?!“ dem nächsten Standl zugewandt.

Wenn man nicht weiß, wie Oliven eingelegt werden (können), sollte man doch eher die im Supermarkt im schmalen hohen Glas mit „Paprika“ statt Kern um 59 Cent kaufen….. oder?!

Und dann ärgere ich mich über mich, dass ich nicht auf Zack reagieren kann. Im Nachhinein hätte ich nämlich gerne in ihr öliges Behältnis gegriffen und die Zitronenschnitzer mit den Fingern rausgegessen.

Meine Reaktion zeigt mir übrigens auch, dass ich für direkten Kundenkontakt Auge-in-Auge SOWAS VON ÜBERHAUPT NICHT geeignet bin. Am Telefon war ich doch immer gut aufgehoben…Augen rollen sieht man nicht und das Lachen kann man stumm schalten.

Respekt gegenüber allen, die im direkten Kundenkontakt stets die Fassung bewahren müssen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s