Digitalisierung – my ass

Oh Gott wie ich dieses Wort nicht verstehe…

Ganz Deutschland hat Angst vor der Digitalisierung und ich schlag mir nur jedes Mal auf den Kopf wenn ich dieses Wort höre oder lese und dann schüttelt er ganz lange… WTF is wrong mit diesem Deutschland? Ich komme aus der kleinen Alpenrepublik und dieser Fortschritt wurde dort nicht thematisiert sondern man hat einfach gemacht. Ich glaube in meiner Heimat gibt es nur noch ganz wenige Almhütten ohne Glasfaser und ganz wenige Dienstleister die man nicht per APP erreichen kann.

Wenn Mutti Merkel oder sonst ein Politiker im Fernsehen gezeigt wird wie er schreckenserfüllt über Digitalisierung spricht, sitz ich davor, starre vor mich hin und sage in die Leere „Großglockner – rauschfrei“. Das war der Werbeslogan des damals größten Mobilfunkanbieters Österreichs Ende der Neunziger – Neunzehnneunziger wohl bemerkt.

Wenn ich meiner Arbeit im Callcenter nachgehe und ich höre „es tut mir leid, ich kann sie nicht verstehen, ich habe keinen Empfang. Ich rufe sie vom Festnetz an wenn ich daheim bin.“ dann denk ich mir „WTF – das ist Deutschland! Ein G8-Land!“.

Als der lokale Netzanbieter uns einen Brief (!) geschrieben hat, dass unser Festnetz (!) ab sofort funktioniert, hab ich den Brief ausgelacht und zu Salar gesagt „look the welcoming letter from stone age arrived today.“ FESTNETZ!!!! Ich meine, was ist das? Festnetz haben in Österreich Firmen und vielleicht ein paar nostalgische Privatpersonen zwecks der Hetz. Was mach ich damit? Seit dem Jahr 2000 habe ich privat keinen Festnetzhörer mehr abgehoben. Sogar mein 91-jähriger Großvater hat ein Handy und zwar ausschließlich ein Handy, weil man das überallhin mitnehmen kann – sogar in den Keller!

Ich komme ja ursprünglich aus einem Provinznest mit Mineralwasserabfüllanlage südlich von Wien und ich kann mich sehr gut erinnern an damals – Anfang der Nuller Jahre – als noch nicht jeder meiner Bekannten dauernd in Wien war und man sie noch immer bei langweiligen Gesprächen am Handy mit „Du ich geh gerade zur Ubahn runter, ich hab dort keinen Empfang“ und ein paar mal Handy-an-Jacke-Gerubbel tatsächlich dazubringen konnte aufzulegen. Schon damals konnte man nämlich in Wien rauschfrei (sic) in allen 5 Ubahnlinien telefonieren, nicht nur in der oberirdisch geführten U6 – aber die Provinzkinder wussten das halt nicht.

Ich kann mich wirklich beim besten Willen nicht daran erinnern irgendwo in Österreich mal keinen Empfang gehabt zu haben – die Westbahnverbindung Wien>Linz ausgenommen, aber das ist ja auch ein Bahnproblem und keine Digialisierungsschwäche (oder vielleicht lag es ja auch nur am ICE by DB).

Das andere „Digitalisierungsproblem“ das Deutschland anscheinend kommen sieht, ist das Aussterben des Einzelhandels – WHAT?! Wovon sprichst du Wohnland? Als ich das hörte, dachte ich an meine Premium-Super-Gold-Plus-Platinum-Mitgliedschaft im Amazonas. Kein Wunder, dass die mir immer gleich bei jedem kleinsten Problemchen die Mitgliedschaft gratis um einen Monat verlängern! Es scheint ja, dass ich in Germany die einzige Kundin bin! (In fast 6 Monaten hier habe ich mit zwei Bestellungen schon 4 Monate extra rausgeschlagen). Und seither verstehe ich auch warum die „am nächsten Werktag“-Lieferungen von der nachmitternächtlichen Bestellung meist am späten Vormittag des selben Tages schon da sind. Ich habe dort ja meinen persönlichen Betreuer – bestellt ja sonst anscheinend niemand hier was aus dem Dschungel. Und da sind wir dann beim Ende der Digitalisierung angekommen, denn wenn ich mit der Lieferung nicht rechne und eventuell gerade mal beim Supermarkt bin, dann kann ich die Lieferung meist am anderen Ende Bayerns abholen – „Ihre Lieferung liegt in Augsburg zur Abholung bereit“ – „Habens mal auf einem Plan nachgeschaut wo Passau liegt?“ – „Sie wurden beim Zustellversuch nicht angetroffen“ – „Und jetzt werd ich bestraft?“ – „Sie können das Paket nächsten Montag zwischen 7.45 und 8.45 abholen, danach bin ich nicht mehr da.“ – „Wissens was, schickens den Schaß zurück in den Dschungel“ >> und zack 2 Monate Verlängerung und Expresszustellung per Post statt mit dem Götterboten….. facepalm…

Ich muss allerdings gestehen die Post da ist wirklich leiwand. Bekomme jetzt immer live-updates aufs Handy wo mein Packerl gerade ist und 2 Tage im Vorhinein die Info wann zugestellt wird + Möglichkeit der Bekanntgabe eines Abstellortes. Also die sind hier anscheinend am meisten digitalisiert….

Ich schweife ab….zurück zum Einzelhandel. Ich hab das mit meiner Mama bequatscht: Der Einzelhandel in Österreich ist nicht eingegangen weil er plötzlich einen online-shop hatte… sondern wegen den Einkaufszentren und der Massenbilligware fragwürdiger Herkunft.

Also ihr da draußen….könnt ihr mir bitte erklären warum ein bisserl Vernetzung euren Arbeitsplatz oder gar Leib und Leben gefährden könnte?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s