Was ich jetzt überhaupt nicht brauchen kann…

…ist eine Erkältung.

Mich hat es erwischt. Verdammt! Heute gleich mal nach 45 Minuten die Arbeit wieder verlassen – besser jetzt auskurieren als mit der Megaerkältung nächstes Wochenende den Umzugswagen packen. Also werde ich jetzt ein paar Tage die Füße und Hände still halten – mein Stimmchen schonen und mir mit Salbei, Thymian, Honig, Zitrone und Knoblauch und ein paar Packungen Taschentüchern einige Filme reinziehen – also alles was in unserer Watchlist ist, Salar schon gesehen hat und ich noch hinterherhinke. Dann sollte es mir am Montag wieder gut gehen und die letzten 4 Tage in Österreich können zelebriert werden…. mit Fenster und Kühlschrank putzen, Küche packen und Ämter heimsuchen. Achja und natürlich mit 2.5 Arbeitstagen. 

Die Erkältung habe ich mir übrigens nicht mit falscher Kleidung geholt – sondern mit 10 Minuten Aufenthalt beim Hausarzt am Montag wegen einem schmerzenden Daumengelenk. Meine Hausärztin meinte beim heutigen Besuch: „Das ist wie bei der Wurscht wenn’s hierher kommen wegen einer Kleinigkeit – darf’s ein bisserl mehr sein?“

2 Gedanken zu “Was ich jetzt überhaupt nicht brauchen kann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s